Behandlung

Verhaltenstherapie

In der Verhaltenstherapie leiste ich Hilfe zur Selbsthilfe. Ich schaue mir gemeinsam mit Ihnen ihre Biographie, die aktuelle Lebenssituation und ihre Muster in zwischenmenschlichen Beziehungen an und begleite Sie in ihrem Prozess zu mehr Bewusstsein über die Symptome, die sie entwickelt haben. Denn  nur wenn eine Einsicht über die Entwickung der Schwierigkeiten entsteht, können auch sinnvolle Wege der Therapie gefunden werden. Methodisch kombiniere ich kognitive Techniken (z.B. gedankliche Perspektivwechsel bzw. unterschiedliche Möglichkeiten der Interpretation von Situationen) mit emotionsfokussierten Methoden (z.B. innere Kind Arbeit) sowie handlungsorientierten Elementen (d.h. dass wir je nach Indikation besprechen können, welche Übungen sie in ihren Alltag einbinden können um an dem Therapiefokus zu arbeiten).

Schematherapie

Die Schematherapie ist eine verhaltenstherapeutische Methode, mit der es möglich wird die eigenen Muster und Reaktionen in Hinblick auf innere Anteile zu verstehen. Wenn wir auf die Welt und andere Menschen reagieren, sind unsere Reaktionen meist ein Mix aus innerem Kind- Modus, strafenden, fordernden oder wohlwollenden Elternmodus und Erwachsenenmodus. Manchmal haben wir durch ungünstige biographische Erfahrungen Reaktionsmuster (Schemata) gelernt, die heute nicht mehr hilfreich sind. Solche Schemata bestehen nach solchen ungünstigen Erfahrungen häufig ein Leben lang neuronal fort. Wir schauen in der Therapie gemeinsam, ob ihre Symptomatik sich schematherapeutisch erklären lässt und versuchen Wege zu erarbeiten, die ihnen und ihren heutigen Werten dienen.

Kognitive Therapie

Kognitive Techniken dienen in der Verhaltenstherapie dazu, Gedankenprozesse bewusster wahrzunehmen, diese zu hinterfragen und ggf. andere, eher hilfreiche Perspektiven zu entwickeln und zuzulassen. Häufig stecken Menschen in den immer gleichen, destruktiven Gedankenprozessen A fest ohne überhaupt Variante B und C in Betracht zu ziehen. Ich versuche mit ihnen gemeinsam herauszufinden, welche gedanklichen Muster und unbewussten Glauenssätze Sie in ihrem Prozess hin zu einem größeren Wohlbefinden behindern.

Achtsamkeitsbasierte Therapie

In unserer sehr digitalisierten und beschleunigten Welt hält immer stärker das Konzept der Achtsamkeit Einzug. Ich erachte das Erlernen einer fokussierten Achtsamkeit bzgl. des eigenen Erlebens d.h. bewusstes wahrnehmen der eigenen Gedanken, Gefühle und Körperreaktionen als Kernstück der Therapie. Dazu setze ich unterschiedliche Techniken ein um ihnen zu ermöglichen diesen "inneren Beobachter" zu schulen z.B. den Body Scan. Dabei führe ich sie geleitet durch ihren Körper und halte sie dazu an, auf allen Ebenen zu beobachten, was in ihrem inneren Raum passiert. Dieser Zugang zu dem eigenen Erleben lässt oft eine Entwicklung raus aus automatischen Handlungsweisen erst entstehen.

© 2020 by Susanne Kossack